Managementsystem_Banner

Die Akkreditierung von Zertifizierungsstellen

Deshalb lassen sich Zertifizierungsstellen akkreditieren 

Der Stellenwert von Zertifikaten oder Prüfberichten steht immer in Bezug zu der jeweiligen Kompetenz des Dienstleisters, der die Bewertungsleistung erbringt. Sogenannte „Konformitätsbewertungen“ erheben den Anspruch, dass die überprüften Produkte, Verfahren, Dienstleistungen oder Systeme die Vorgaben entsprechender Normen, Richtlinien und Gesetze erfüllen. Um dem gerecht zu werden und das in sie gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen, lassen sich viele der betreffenden Stellen akkreditieren. Sie belegen im Rahmen eines Akkreditierungsverfahrens gegenüber einer unabhängigen Akkreditierungsstelle, dass ihre Konformitätsbewertungen technisch kompetent, unter Beachtung gesetzlicher sowie normativer Anforderungen und auf international vergleichbarem Niveau erfolgen. Informieren Sie sich im Folgenden über diese Akkreditierungsstellen und deren Aufgaben und Ziele im internationalen Akkreditierungsnetzwerk.


Die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS – Das steckt dahinter

Das Sachgebiet rund um das Thema „Akkreditierung“ ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Grundlagen sind zum einen eine Verordnung der EU ((EG) Nr. 765/2008) und das Akkreditierungsstellengesetz (AkkStelleG)). Hiernach ist die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) alleiniger Dienstleister für Akkreditierungen in der Bundesrepublik Deutschland. Sie steht unter Aufsicht des Bundes und arbeitet nicht gewinnorientiert. Um ihre hoheitliche Akkreditierungstätigkeit durchzuführen, wendet die Deutsche Akkreditierungsstelle das deutsche Verwaltungsrecht an. Als Gesellschafter sind verzeichnet, zu jeweils einem Drittel die Bundesrepublik Deutschland, die Bundesländer (Bayern, Hamburg und Nordrhein-Westfalen) und die durch den Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) vertretene Wirtschaft. Als unabhängige Einrichtung führt die Deutsche Akkreditierungsstelle im Rahmen von rund 4.000 Verfahren Begutachtungen und Überwachungen über die fachliche Kompetenz von akkreditierten Laboratorien, Inspektions- und Zertifizierungsstellen durch. Bei der Bewältigung der Aufgaben der überprüften Stellen handelt es sich um Dienstleistungen, die in allen Bereichen der Wirtschaft benötigt werden. Mit einer Akkreditierung bestätigt die Deutsche Akkreditierungsstelle, dass diese Stellen ihre Tätigkeiten entsprechend der geltenden Anforderungen ausüben, d.h. die DAkkS prüft die Prüfer.

Deutschland verfügt mittels der Einrichtung einer nationalen Akkreditierungsstelle über ein Akkreditierungssystem, das für Hersteller, Verbraucher und Konformitätsbewertungsstellen transparent ist. Unter der Federführung der DAkkS werden Akkreditierungen für alle Bereiche der Konformitätsbewertung durchgeführt. Das Verfahren der Akkreditierung schafft Vertrauen in die Ergebnisse von Zertifikaten, Prüfberichten und Inspektionen. Es unterstützt deren weltweite Anerkennung und Vergleichbarkeit. Damit leistet die Deutsche Akkreditierungsstelle einen wichtigen Beitrag für die Qualitätssicherung von Produkten und Dienstleistungen, den Verbraucherschutz und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Sie sichert somit den internationalen Wirtschaftsstandort Deutschland.


Unser Tipp
Gratis Vorlage:
Mit der gratis Vorlage Erstellung einer Prozessbeschreibung zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Geschäftsprozessse zielführend beschreiben und  in Visualisierungsmodellen darstellen, um Ihren Mitarbeitern Arbeitsabläufe verständlich aufzuzeigen.

Ausbildung: Oder besuchen Sie die Ausbildung Basiswissen Qualitätsmanagement ISO 9001 und erfahren Sie, wie Sie die ISO 9001 Anforderungen erfolgreich in Ihrem Qualitätsmanagementsystem umsetzen, um eine Zertifizierung zu erreichen.


Dies sind die europäischen und internationalen Akkreditierungsstellen

Neben den Bestrebungen der fortwährenden Aufrechterhaltung eines zentralen und transparenten Akkreditierungssystems, das Herstellern, Verbrauchern und Konformitätsbewertungsstellen in Deutschland von Nutzen ist, sichert die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) das Vertrauen in die Ergebnisse von Zertifikaten, Prüfberichten und Inspektionen und unterstützt deren Anerkennung und Vergleichbarkeit weltweit. So ist die DAkkS Vollmitglied der europäischen und internationalen Akkreditierungsorganisationen. Der Zusammenschluss der nationalen Akkreditierungsstellen in Europa nennt sich Europäische Kooperation für Akkreditierung (EA). Sie arbeitet ebenfalls als Verein nicht gewinnorientiert und wurde im November 1997 eingerichtet. Registriert wurde sie in den Niederlanden im Juni 2000 (Satzung). Ihre Aufgabe ist es, das Vertrauen in akkreditierte Konformitätsbewertungen sicherzustellen, indem sie den Prozess einer fortlaufenden Harmonisierung im Ablauf von Akkreditierungstätigkeiten vorantreibt, um so eine Unterstützung der europäischen und globalen Wirtschaft zu gewährleisten. Ihr Ziel ist es, im Rahmen des Internationalen Akkreditierungswesens als Referenz angesehen zu werden.

Dieses Renommee ermöglicht einen offenen und globalen Markt für wettbewerbsfähige Unternehmen, der für die Verbraucher Sicherheit in einer nachhaltigen Gesellschaft schafft und aufrechterhält. Die Grundwerte der EA leiten sich aus ihrer Aufgabe und ihren Zielen ab. Sie liegen in der Hervorhebung der entsprechenden Verhaltensweisen und Fähigkeiten, auf der die gesamte Arbeit der EA basiert. Bei dem International Accreditation Forum, Inc. (IAF) handelt es sich um das globale Netzwerk von Akkreditierungsstellen, die Zertifizierungsstellen für Produkte, Managementsysteme und Personen akkreditieren. Die weltweite Vereinigung für die Zusammenarbeit von Akkreditierungsstellen im Bereich Laboratorien und Inspektionsstellen heißt International Laboratory Accreditation Cooperation (ILAC). IAF und ILAC sowie deren Akkreditierungsstellen-Mitglieder verfolgen ein Kernziel: Sie unterstützen die Bedürfnisse von Regierungen und Behörden. Durch die Umsetzung nationaler und internationaler Normen wird bei Regierungen, Käufern und Verbrauchern Vertrauen in die Ergebnisse von Kalibrierungen und Prüfungen, in die Prüfberichte und Zertifizierungen. Es soll sichergestellt werden, dass diejenigen Stellen, die Konformitätsbewertungen anbieten, unter der Aufsicht einer ausreichend befugten Stelle stehen. In diesem Sinne haben nationale Akkreditierungsstellen, die im Rahmen einer Beurteilung unter Gleichrangigen als kompetent bewertet wurden, Vereinbarungen unterzeichnet, die die Akzeptanz von Produkten und Dienstleistungen über nationale Grenzen hinweg verbessern. So wurde eine Basis geschaffen, um technische Handelshemmnisse abzubauen und den internationalen Handel zu unterstützen.

Video: Die 7 Punkte zur Erstellung einer Arbeitsanweisung
Video: Arbeitsanweisung – Lebenszyklus und erfolgreiche Anwendung


Diese Rolle spielt die DAkkS in den Akkreditierungsorganisationen

Bei den Vollversammlungen und in den Gremien von EA, ILAC und IAF werden die deutschen Interessen von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) vertreten. Innerhalb dieser internationalen Akkreditierungsorganisationen übernimmt sie verantwortungsvolle Positionen. All ihre Handlungen erfolgen in Einvernehmen mit dem Akkreditierungsbeirat. Der Beirat hat die Aufgabe, die Deutsche Akkreditierungsstelle in Fragen der Akkreditierung zu beraten und zu unterstützen. Insbesondere dient der Beirat der Gewährleistung von Objektivität sowie Unparteilichkeit und Transparenz der DAkkS (gemäß Abschnitt 4.3 der DIN EN ISO/IEC 17011). Um die internationale Akzeptanz des deutschen Systems der Konformitätsbewertung zu festigen und zu erhöhen, arbeitet die Deutsche Akkreditierungsstelle aktiv auf internationaler Ebene der Akkreditierungsorganisationen mit. Sie unterstützt den „Peer-Evaluationsprozess“ der EA, indem sie die fortwährende Einhaltung der international vereinbarten Anforderungen überprüft und bewertet. Außerdem beteiligt sie sich international aktiv an der Entwicklung neuer Dokumente und Normen.


Unser Tipp
Gratis E-Learning Kurs:
Absolvieren Sie den gratis E-Learning Kurs Qualitätsmanagement ISO 9001, um sich einen ersten Überblick über die Prinzipien der ISO 9001 zu verschaffen und in die Grundlagen des Qualitätsmanagements einzusteigen!


Weltweite Anerkennung einer Zertifizierung von verschiedenen Akkreditierungsstellen

Die gesamte Arbeit des internationalen Akkreditierungsnetzwerks richtet sein Augenmerk auf folgenden Fokus: Dienstleistungen und Ergebnisse akkreditierter Stellen sollen international gegenseitig anerkannt werden. Nur so können technische Handelsschranken abgebaut werden. Akkreditierte Bewertungsleistungen sollen international besser akzeptiert werden, damit kostspielige Mehrfachakkreditierungen vermieden werden können. Dieses Vorgehen folgt dem Grundsatz: „Einmal geprüft, überall akzeptiert“. Um dieses Ziel zu erreichen, werden multilaterale Vereinbarungen und Abkommen der nationalen Akkreditierungsstellen mit den europäischen bzw. internationalen Akkreditierungsorganisationen (EA MLA, IAF MLA und ILAC MRA) getroffen.


EA Multilateral Agreement

Abkommen für eine gleichwertige und zuverlässige Akkreditierung

Bei dem EA Multilateral Agreement (EA MLA) handelt es sich um ein Abkommen der EA-Vollmitglieder untereinander. Hier wird vereinbart, dass Akkreditierungen als gleichwertig und zuverlässig anerkannt werden. Dies gilt auch für die Anerkennung akkreditierter Konformitätsbewertungsergebnisse aus den Unterzeichnerstaaten. Bevor ein sogenanntes Abkommen in Kraft gesetzt wird, muss eine nationale Akkreditierungsstelle den EA MLA-Status erlangen. Dies kann nur durch eine erfolgreiche Beurteilung im Rahmen des Prozesses der EA Peer-Evaluation geschehen. Die Geltungsbereiche (scopes) für das EA MLA-Abkommen werden hierbei genau festgelegt. Auf globaler Ebene erfolgt die Anerkennung des EA MLA durch IAF und ILAC. Das Ergebnis des Abkommens sieht inhaltlich zusammengefasst wie folgt aus:

  • Prüf- und Inspektionsberichte, Kalibrierbescheinigungen oder Zertifikate von Stellen, die eine Akkreditierung eines anerkannten EA MLA-Unterzeichners vorweisen können, werden jeweils von den Unterzeichnern der multilateralen Abkommen IAF MLA und ILAC MRA als gleichwertig akzeptiert.

Diese Merkmale zeugen von Echtheit und Zuverlässigkeit des Zertifikats

Wurde ein Prüfbericht oder eine Zertifizierung von einer akkreditierten Konformitätsbewertungsstelle ausgegeben, die EA-Vollmitglied ist, könnte man dieses Zertifikat mit einer „Vollmacht zum Handeln“ gleichsetzen. Eine erneute Akkreditierung des Lieferanten in dem jeweiligen Land in Europa oder auch weltweit, in dem er seine Produkte und Dienstleistungen anbietet, erübrigt sich. Im Folgenden soll nun auf fünf Merkmale eingegangen werden, an denen man die Echtheit und die Zuverlässigkeit eines Zertifikates oder Prüfberichts erkennt:

Akkreditierungssymbol:
Überprüfen Sie, ob es ein Akkreditierungssymbol einer Akkreditierungsorganisation auf dem Bericht oder Zertifikat gibt.

Aussteller/Unterschrift eines Mitglieds des internationalen Netzwerks:
Überprüfen Sie, ob das Akkreditierungssymbol von einem Mitglied der internationalen Akkreditierungsorganisationen EA, ILAC oder IAF MLA unterzeichnet wurde.

Akkreditierter Bereich:
Stellen Sie sicher, dass Ihr Lieferant für die Kompetenz, die Tests, die Ergebnisse des Bereichs (scope) akkreditiert wurde, den Sie benötigen.

Einhaltung internationaler Standards:
Überprüfen Sie, dass die Tests auf Basis von internationalen Standards ausgeführt worden sind.

Akzeptanz der Zertifikate im Herkunftsland:
Überprüfen Sie auch wechselseitig, ob die Standards und verwendeten Methoden im Herkunftsland akzeptiert werden würden.

Sollten Probleme auftreten, setzen Sie sich mit der nationalen Akkreditierungsstelle in Verbindung. Zusätzlich ist es immer möglich, auf der Website der European cooperation for Accreditation (EA) festzustellen, ob die nationale Akkreditierungsstelle ein Unterzeichner des MLA-Abkommens für den betreffenden Bereich (scope) ist.

Ihre Qualitätsmanagement Ausbildung

Alle Ausbildungsinfos zum direkten Download

Sie möchten sich im Bereich Managementsysteme ausbilden?
Wir haben zahlreiche Schulungen in unserem Ausbildungsprogramm – bspw. in den Bereichen Qualitätsmanagement, Automotive, Energie, Umwelt und viele mehr! Schauen Sie sich in unserem PDF-Katalog um und suchen Sie den für Sie passenden Fachbereich aus!

Dabei haben Sie bereits heute bei vielen Schulungen die Wahl zwischen: Präsenzschulung, E-Learning oder Hybrid Lehrgang!

Vorlage


Popup-Banner-Katalog